passagenv43

Plurale Autorschaft. Alexander Kluge-Jahrbuch Band 7 (2020)

Christian Schulte, Birgit Haberpeuntner, Melanie Konrad (Hg.) Plurale Autorschaft. Alexander Kluge-Jahrbuch, Band 7 V&R unipress, 1. Auflage 2021, 2022ISBN: 978-3-8471-1271-6Broschüre, 477 Seiten mit 99 Abbildungen Zur Verlagsseite Wenn bei Alexander Kluge von Autorschaft die Rede ist, so geht es nie um die Behauptung einer singulären Subjektposition, sondern vielmehr um eine kollektive, auf Kooperation beruhende Praxis.

Alexander Kluge Workshop 2021

Freitag, 10. Dezember 2021 – ONLINE – Alexander Kluge Workshop 2021 Freitag, 10. Dezember 2021 14:00–20:00 Uhr PROGRAMM 14:00–14:15: Begrüßung & EinleitungChristian Schulte 14:15–14:55: „Intime Öffentlichkeiten. Alexander Kluge und Rainer Werner Fassbinder in Deutschland im Herbst“Melanie Konrad 14:55–15:35: „Anthropophagische Autorschaft“Birgit Haberpeuntner 15:35–16:15: „Das ‚Prinzip Kürze‘ – Alexander Kluges frühe Kurzfilme im Kontext der Hochschule für

Publikationsreihe: Alexander Kluge-Jahrbuch

Enzyklopädist, »Chronist des Jahrhunderts«, »Erzähler der Kritischen Theorie«, »der einzige Projektemacher großen Formats, den wir heute haben« (Habermas) – so lauten Berufsbezeichnungen, mit denen Alexander Kluge in den letzten Jahrzehnten bedacht wurde. Es handelt sich dabei um Orientierungsversuche angesichts eines Œuvres aus literarischen, filmischen, theoretischen und televisuellen Arbeiten, das über die Jahrzehnte zu einem kaum

DIS(S)-CONNECT II – Wie Medien uns trennen und verbinden

Videobasierter Doktorand*innen-Workshop vom 16.–18. April 2020 Vor dem Hintergrund der Diversität in Zugängen und Gegenständen zu Verfasstheit, Form und Inhalten unterschiedlicher medialer Phänomene, sind Doktorand*innen des tfm Wien im Anschluss an die Auftaktveranstaltung DIS(S)-CONNECT I, die vom 25.–27. April 2019 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattgefunden hat, zum wiederholten Mal mit anderen in Austausch getreten.

„The Poetic Power of Theory“. Buchpräsentation

Alexander Kluge-Jahrbuch 2019 Dienstag, 10. Dezember 2019 – 14:45tfm-Rotunde, Raum 2H 203 / Gruppenraum 16 (Fachbereichsbibliothek im Erdgeschoss), Althanstr. 14, 1090 Wien Beitrag zum Alexander-Kluge-Workshop am 10. Dezember 2019 Ein Vortrag von Richard Langston Richard Langston ist Professor für deutsche Literatur an der University of North Carolina in Chapel Hill (USA). Er ist der Herausgeber eines eben

„Pluriversum“ – Mit Anna Fricke & Isabel Hufschmidt

Gespräch über die Ausstellung mit den Kuratorinnen des Museum Folkwang Dienstag, 10. Dezember 2019 – 16:00tfm-Rotunde, Raum 2H 203 / Gruppenraum 16 (Fachbereichsbibliothek im Erdgeschoss), Althanstr. 14, 1090 Wien Beitrag zum Alexander-Kluge-Workshop am 10. Dezember 2019 Anna Fricke & Isabel Hufschmidt im Gespräch Anna Fricke arbeitet seit 2015 als Kuratorin für Zeitgenössische Kunst am Museum Folkwang. Sie studierte Komparatistik

Queere Motive bei Alexander Kluge

Dienstag, 10. Dezember 2019 – 18:20tfm-Rotunde, Raum 2H 203 / Gruppenraum 16 (Fachbereichsbibliothek im Erdgeschoss), Althanstr. 14, 1090 Wien Beitrag zum Alexander-Kluge-Workshop am 10. Dezember 2019 Ein Vortrag von Stefan Schweigler

Gefühle und Geschichtlichkeit in Alexander Kluges „Nachrichten aus der ideologischen Antike“

Dienstag, 10. Dezember 2019 – 17:30tfm-Rotunde, Raum 2H 203 / Gruppenraum 16 (Fachbereichsbibliothek im Erdgeschoss), Althanstr. 14, 1090 Wien Beitrag zum Alexander-Kluge-Workshop am 10. Dezember 2019 Ein Vortrag von Melanie Konrad

Alexander Kluge Workshop 2019

Dienstag, 10. Dezember 2019 – 14:30 tfm-Rotunde, Raum 2H 203 / Gruppenraum 16 (Fachbereichsbibliothek im Erdgeschoss), Althanstr. 14, 1090 Wien Alexander Kluge Workshop 2019 Dienstag, 10. Dezember 201914.30-19.30 Uhr Vorträge, Diskussionen, Screening mit Anna Fricke, Birgit Haberpeuntner, Isabel Hufschmidt, Melanie Konrad, Richard Langston, Christian Schulte und Stefan Schweigler PROGRAMM 14:30–14:45 Uhr: Begrüßung & EinleitungChristian Schulte 14:45–15:45 Uhr: „The Poetic Power

Family Frames. Perspektiven auf Intimität und Familiarität in fotografischen Medien

Freitag, 8. November 2019 – 14:00 Institut für Theater-, Film und Medienwissenschaft, UZA II-Rotunde, Raum 2H 558 (5. Stock), Althanstraße 14, 1090 Wien Workshop mit Melanie Konrad, katrin köppert, Anja Sunhyun Michaelsen und Ana de Almeida PROGRAMM 14:00–14:15 Uhr: Begrüßung & EinführungMelanie Konrad 14:15–15:15 Uhr: From the Shoebox to the Archive. The 1974–1989 Inter-Revolutionary Space between