Zwei DVDs zu Ferry Radax: Thomas Bernhard - Drei Tage

Ferry Radax: Thomas Bernhard - Drei Tage

Konzept & Bild: Ferry Radax | Kamera: Michael Wingens (Film), Ferry Radax (Video) | Ton: Ben Janse | Montage: Ferry Radax | Redaktion: Christhart Burgmann | Herstellungsleitung: Günther Herbertz | Aufnahmeleitung: Claus Dose | Produktion: IFAGE-Filmproduktion, Westdeutscher Rundfunk (WDR)

Thomas Bernhard – Drei Tage
Ein Film von Ferry Radax

Deutsche OV mit englischen, französischen und spanischen Untertiteln I Deutschland 1970, 52 min


Thomas Bernhard - Drei Tage. Ein Film von Ferry Radax

(English follows German)
Im Portrait des großen österreichischen Schriftstellers vereint sich ein brillanter Monolog Thomas Bernhards mit der Kunst der filmischen Inszenierung von Ferry Radax. Schauplatz für drei Sommertage ist ein Park in Hamburg mit riesigen alten Laubbäumen. Auf einer weißen Bank sitzend erzählt Bernhard von düsteren Kindheitserinnerungen, seiner Jugend, seinem Ringen mit dem Schreiben. Imposant ist sein Hohes Lied auf die Widerstände "als Material für das Gehirn".

 


Thomas Bernhard – Three Days
A film by Ferry Radax
Original version with English, French and Spanish subtitles I Germany 1970, 52 min
Concept & Image: Ferry Radax | Cinematography: Michael Wingens (film), Ferry Radax (video) | Sound: Ben Janse | Editing: Ferry Radax | Editorial Journalist: Christhart Burgmann | Executive Producer: Günther Herbertz | Production: IFAGE-Filmproduktion, Westdeutscher Rundfunk (WDR)

This portrait of the great Austrian writer combines a brilliant monologue delivered by Thomas Bernhard and the artful film work of Ferry Radax. The location chosen for three summer days is a park in Hamburg full of huge old trees. While sitting on a white bench, Bernhard talks about dark childhood memories, his youth, and his struggles with writing. A striking element is his high praise of obstacles as "material for the brain".

Ferry Radax über seinen Film Thomas Bernhard – Drei Tage

Moderation: Georg Vogt | Kamera: Christian Karst | Produktion, Schnitt: AUTOCHTHON (Otto Mörth)

Ferry Radax über seinen Film Thomas Bernhard – Drei Tage
Interview mit Ferry Radax von Georg Vogt aus 2006

Deutsche OV mit englischen Untertiteln | Österreich 2010, 40 min


(English follows German)

Im Interview mit Georg Vogt spricht Ferry Radax über den Arbeitsprozess am Film und wie sein Drehkonzept Thomas Bernhard ermöglichte, sich zu öffnen und erstmals von seiner Vergangenheit zu sprechen, die später in seine autobiografische Prosa mündete. (Brigitta Burger-Utzer)

"Das ursprüngliche Vorhaben weicht einer Versuchsanordnung, deren offene Ergebnisse sich nur noch aus dem performativen Moment ergeben können, das sich aus der Wechselwirkung von Beteiligten und Drehort entwickelt. Ähnlich wie schon bei Sonne halt! und Mosaik im Vertrauen erlaubt es die Improvisation in einem möglichst freien Rahmen, den Film aus der Reaktion auf die Situation, aus der Kenntnisnahme des, wie Radax es ausdrückt, 'vom Film Eingeforderten', zu entwickeln." (Georg Vogt)

Extra:
20-seitige zweisprachige Broschüre Deutsch-Englisch. "Widerstand und Produktive Ineffizienz – Zu Ferry Radax' Fernsehportrait Thomas Bernhard – Drei Tage" von Georg Vogt

Format: DVD PAL, Zone free
Sprache: Deutsche Originalfassung mit Englischen, Französischen und Spanischen Untertiteln
Gesamtspieldauer: 92 min
Genre: Portrait, Dokumentar, Experimental
Katalog-Nummer: INDEX035
Preis: € 28,80

Kaufmöglichkeit: http://www.index-dvd.at/de/program/035/index.html

 


 

Ferry Radax about his film Thomas Bernhard – Three Days
An interview with Ferry Radax by Georg Vogt in 2006
Original version with English subtitles I Austria 2010, 40 min
Moderation: Georg Vogt I Cinematography: Christian Karst I Production, Editing:  AUTOCHTHON (Otto Mörth)

In an interview conducted by Georg Vogt, Ferry Radax talks about the work process during the production of the film and how his shooting concept enabled Bernhard to open up and talk about his past for the first time, which later appeared in his autobiographical prose. (Brigitta Burger-Utzer)

"The original intentions gave way to an experiment whose unknown outcome could only arise from the performative moment created by the interaction of participants and location. Similar to Sonne halt! and Mosaik im Vertrauen before it, this allowed improvisation within an extremely open context to generate a film from the reaction to the situation, from the acknowledgment of what Radax called 'what the film called for'." (Georg Vogt)


Extra:
20 pages booklet, bilingual English-German. "Resistance and Productive Inefficiency – On Ferry Radax' television portrait Thomas Bernhard – Three Days", by Georg Vogt

Format: DVD PAL, Zone free
Language: Original German version with English, French and Spanish subtitles
Total running time: 92 min
Category: Portrait, Documentary, Experimental
Catalogue number: INDEX035
Price: € 28,80

Buy here: http://www.index-dvd.at/en/program/035/index.html