"Veränderung ist das Salz des Vergnügens" (1993)

Einar Schleef inszeniert "Wessis in Weimar" im Berliner Ensemble (News & Stories, 07.06.1993)

 

Das Drama von Rolf Hochbuch "Wessis in Weimar" beschreibt Szene aus der Praxis der deutschen Vereinigung. In einer aufsehen erregenden Inszenierung im Berliner Ensemble hat der Regisseur Einar Schleef, der schon in Frankfurt mit seiner Inszenierung des Fassbinder-Stückes "Die Stadt, der Müll und der Tod für Aufruhr sorgte, Hochhuths Drama verändert und zugespitzt.

 

Viele kennen den Streit im Blätterwald über den Gegensatz Hochhuth/Schleef. In unserer Sendung geht es um das Drama selbst und die kühne, theatralische Bearbeitung von Schleef. Die Inszenierung passt in das Berliner Ensemble, das Bert Brecht begründete. Nach dem Leitsatz von Brecht: "Theater ist die wissenschaftliche Erregung von Skandalen".

(Presseaussendung zur Folge)

 

Laufzeit: 0:45:08