Christian Schulte / Winfried Siebers (Hg.): Figuren der Erinnerung

Christian Schulte/Winfried Siebers (Hg.)

Figuren der Erinnerung. Studien zum Werk W.G. Sebalds

Berlin [u.a.]: Lit 2013. (= Kritische Kulturstudien: 2)

Cover von Schulte/Siebers (Hg.): Figuren der Erinnerung. Studien zum Werk von W.G. SebaldsVeröffentlicht als Band 2 der Reihe Kritische Kulturstudien, herausgegeben von Brigitte Marschall und Christian Schulte.

 

Figuren der Erinnerung – unter diesem Titel werden nicht nur die grundlegenden Schreibmotive, die literarischen Verfahrensweisen sowie die übergreifenden kulturtheoretischen Fragestellungen Sebalds untersucht, vielmehr werden auch sein besonderer Sprachduktus, seine literaturkritische Essayistik und seine Rezeption der jüdischen Exilerfahrung im Horizont literarischen Erinnerns diskutiert. Die Grundthemen von Sebalds Prosawerken, die sich bereits in Buchtiteln wie Nach der Natur, Schwindel. Gefühle., Die Ausgewanderten oder Die Ringe des Saturn. Eine englische Wallfahrt spiegeln, kreisen um die Schlüsselbegriffe 'Landschaft und Natur', 'Reisen und Wandern', 'Bildgedächtnis und Dingwelt', 'Trauma und Melancholie', sowie 'Interkulturalität und Exterritorialität'. Ausgehend von diesen Themenkreisen versuchen die Beiträge, die Erinnerungsräume der Sebaldschen Prosa auszumessen und seiner spezifischen Art der Zivilisationskritik auf die Spur zu kommen.

Klappentext des Buches

 

Mit Beiträgen von Michael Niehaus, Anja Johannsen, Wolfgang Bock, Christian Schärf, Helmut Peitsch, Andreas Kramer, Oliver Sill und Andreas Huyssen.

 

ISBN 978-3-643-50512-5. 136 S., € 24.90

 

Zu bestellen bei:

LIT Verlag