Wolfgang Beilenhoff

Internationales Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie, Weimar

Studium der Slavistik und Filmwissenschaft in Bochum, Prag und Moskau. Gastdozenturen in Berlin, Moskau und Tiflis. Von 1987-1991 Mitarbeit an der Forschergruppe "Intertextualität und Fiktionalität" der Universität Konstanz (A.Haverkamp, W. Iser, H.R. Jauß, R. Lachmann). Seit 1991 Professor für Filmwissenschaft am Institut für Medienwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum mit den Schwerpunkten Filmästhetik und Filmtheorie. Gegenwärtig Leiter des Teilprojekts "Medialität und Körper: Das Gesicht im Film" am SFB/FK 427 "Medien und kulturelle Kommunikation".

Verfügbare Vorträge: