Ralf Kleinemas

bis 1988 Dienstleistungsfachkraft (Postbote) in Gütersloh; 1989–1994 Projektschule Oberstufenkolleg Bielefeld, Abitur; 1995–2003 Studium der Visuellen Kommunikation/Medien an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, unter anderem bei Vlado Kristl (Filmmusik für Der letzte Klon, 1988), Diplom; 2004–2006 Meisterschülerstudium sowie Stipendiat des Mecklenburgischen Künstlerhauses Schloss Plüschow; seit 2007 freischaffender Künstler und Musiker.

Verfügbare Vorträge: