Karin Harrasser

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Vertretung der Professur Techniktheorie und -geschichte an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kunsthochschule für Medien Köln. Schwerpunkte in Kultur- und Techniktheorie, Wissenschaftsgeschichte der Medien, Populärkultur (Science-Fiction), Gender Studies. Habilitationsprojekt zur Kultur- und Theoriegeschichte der Prothese. Außerdem Forschungs- und Vermittlungsprojekte an der Schnittstelle Geisteswissenschaft und Kunst (kürzlich: Die Untoten. Life Sciences und Pulp Fiction, Kampnagel, Hamburg, Plumpe Spekulation, Garage X, Wien).

Publikationen (Auswahl): (Hg. mit Marie-Luise Angerer): Menschen & Andere, 2011 (= Zeitschrift für Medienwissenschaft 1/2011); (Hg. mit Roland Innerhofer, Katja Rothe): Das Mögliche regieren. Gouvernementalität in der Literatur- und Kulturanalyse, 2011; Exzentrische Empfindung. Raoul Hausmann und die Prothetik der Zwischenkriegszeit, in: Edinburgh German Yearbook 4: Disability in German Literature, Film, and Theater, 2010.

Verfügbare Vorträge: