Christine N. Brinckmann

Universität Zürich

Emeritierte Professorin für Filmwissenschaft der Universität Zürich. Studierte Anglistik, Latein und Kunstgeschichte. Nach dem Referendariat für das Höhere Lehramt promovierte sie über das Lesedrama der englischen Romantik, kehrte an die Universität (Frankfurt/Main) zurück und wandte sich der Amerikanistik und der Filmwissenschaft zu. Ab 1979, im Zuge eines Forschungsaufenthalts am Department of Cinema Studies der New York University, entstanden eigene Experimentalfilme (eine DVD-Edition Die Urszene mit Filmen und Begleit-Booklet kam 2009 bei Arsenal Experimental, Berlin, heraus).

Veröffentlichungen umfassen vor allem Studien zur Erzähltheorie des Spielfilms, zum amerikanischen Dokumentarismus und zum Experimentalfilm: Sammelband Die anthropomorphe Kamera und andere Schriften zur filmischen Narration (1997).

Brinckmann war von 1989 bis zu ihrer Emeritierung 2002 ordentliche Professorin an der Universität Zürich und Leiterin des Seminars für Filmwissenschaft, das sie gegründet hat. Sie ist Herausgeberin der Zürcher Filmstudien, Mitherausgeberin der Theoriezeitschrift montage/av und lebt in Berlin.

Verfügbare Vorträge: